Geschichte



Im einem kleinen Dorf wie Sisikon, mit seinen rund 400 Einwohnern, sind jährlich wiederkehrende Theaterproduktionen nur möglich, wenn Einzelpersonen durch ihren ausserordentlichen Einsatz diese Tradition am Leben erhalten. Es braucht also Enthusiasten, die mit Leib und Seele vom Theatervirus infiziert sind.

Seit jeher ist das Theater in Sisikon ein Vereinstheater. Die Musikgesellschaft und der Ski- und Sportklub Sisikon haben für die Vorbereitungsarbeiten eine eigenständige Kommission gebildet. Beide Vereine stellen je drei Personen in dieses paritätische Komitee. Die Regie komplettiert dieses Gremium.

Pro Saison finden acht Aufführungen in der MZH Sisikon statt. Für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher sorgt unsere bewährte Festwirtschaft. Neben den beiden engagierten Vereinen, braucht es immer wieder neue Theaterspielerinnen und Theaterspieler, die weder im einen noch anderen Verein Mitglied sind.