Geschichte



Die Theatertradition des 400-seelen Dorfes am wunderschönen Vierwaldstättersee reicht weit in die neunziger Jahre zurück. Schon zu Beginn der Theatertradition wurden die Produktionen durch Vereine organisiert. Während in den 1960er Jahren die Musikgesellschaft alleine für die Organisation verantwortlich war, unterstützte sie gegen Ende des Jahrzehnts der Ski- und Sportclub. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit dauerte bis ins Jahr 2018. Seit diesem Zeitpunkt wird das Dorftheater durch die Musikgesellschaft durchgeführt und via Theater-Kommission organisiert. Pro Saison finden rund 8 Vorstellungen in der MZH Sisikon statt. Die Probenarbeit startet im Herbst und wird mit Aufführungen im Frühjahr abgeschlossen. Auch Theaterspielerinnen und Theaterspieler ausserhalb des Vereins sind jederzeit herzlich willkommen und können sich bei der Regie melden.